Geburtskarte Noah

Ich fühlte mich sehr geehrt, dass ich diese tolle Arbeit machen durfte.

 

Anfangs Oktober erwarteten ein befreundetes Paar ihr zweites Kind. Ich bot ihnen an, so spontan wie ich bin, die Geburtskarte zu machen. Und sie sagten auch spontan zu. Es kam wie es kam und kurz darauf zeigten sie mir ihre Vorstellungen und ich sammelte viele Ideen zum umsetzen. Wie z.B. diese Bilder:

                  Quelle: pinterest.com

                  Quelle: pinterest.com


Das Pärchen gab mir sehr viel Freiheit in der Gestaltung. Das einzige was ich im Vorruas wissen musste, war die Wunschfarbe (zwei farbig wie im Bild rechts) und der Name. Es sollte ein Mädchen werden... vorerst.

Ich habe mir also eine Schrift genommen die den werdenden Eltern gefallen hatte und ein wenig modelliert. Ich bin noch von der alten Schule. Mein Werkzeug war dann auch nicht der PC sondern Pergamin, Bleistift und Pigmentstifte.

 

Als ich mit der Schrfit auf dem Papier zufrieden war, scannte ich die ganze Geschichte ein und bearbeitete es im Illustrator. Viele Elemente entstanden ebenfalls so. Also so ziemlich alles, ausser das Baby. Nun ja wenn es passen soll, verlasse ich mich vorher erst auf meine Hände und danach auf meinen PC.

Ich war also fertig mit dem Grundgerüst, das Kind konnte kommen. Nun ja, fast 3 Wochen vor der Geburt dann die Nachricht. Es wird ein Junge. Ein sehr scheuer Bub.

 

Das hiess für mich: Ran an de Block und den Jungen-Namen zeichnen. Ich kam ein wenig ins schwitzen, aber Spass hat es trotzdem auch beim zweiten Mal gemacht.

Und dann kam die Nachricht. Noah Elijah ist auf der Welt. Putzmunter und mit guter Lunge. Einsatz für mich. Nun hatte ich ja alles und es konnte alles erstellt werden.

 

Kurze Zeit später wurden auch die Fotos gemacht. Danach durfen die Eltern das Wunschbild aussuchen.

Was laut Ihrer Aussage gar nicht so einfach war.

 

Das Bild musste klar noch bearbeitet werden. Dann kam das Indesign zu Einsatz um alles zusammen zu setzen.


Für die Rückseite war der Text auch vorhanden und die Illustrationen gemacht. Auch die Couverts wurden von mir mit Adresse und Bild bedruckt. Und dann war es auch schon fertig, das tolle Projekt. Ich hatte viel Freude daran.

 

Hier seht Ihr das ganze Ergebnis wie es verschickt wurde.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0