Die Bettschlange

Fast alle Mütter kennen das. Das Kind wird grösser und die Arme länger. Jetzt kommt es vor das mein Sohn in der Nacht mit den Händen über die Stäbe des Bettchens rattert. Durchs Babyfon hört sich das in etwa so an, wie in den Gefängnissen in den Filmen, wenn der Knasti mit der Tasse über die Stäbe knallt. Also Mutti steht im Bett vor Schreck. 

 

Die Lösung des Problems ist eine Bettschlange. Diese wir innen am Rand ums Bettgelegt. Das Kind kann sich nicht verletzen wenn es anfängt sich auf Bauch und Rücken zu drehen und das laute Geratter ist auch Geschichte.

Der Stoff war schnell gefunden. Mein Tick mit Sternen und der Farbe Petrol hat noch nicht aufgehört. Die Stoffe mit Stern und Chevron habe ich bei Stoff & So gefunden. Der andere war noch ein Überbleibsel in meinem "Lager".

 

Ich hab mir dann im Netz ein paar Anleitungen angeschaut. Eine Bettschlage nähen ist nicht schwer. Man muss nur eines wissen; wie lange soll die Schlange werden.

Meine wurde gut 1.90m lang. Der beste Tipp fand ich aber auf allen Seiten mit Anleitungen. Für das Stopfen braucht man in etwa 1.5kg Watte. Bei mir waren es 4 Kissen aus dem schwedischen Möbelriesen. Man muss eine wenig pröbeln wie fest die Schlange werden soll. Dann macht man mehr oder weniger Watte rein.

Das Nähen geht wie gesagt ganz eifach und sehr fix. Ein wenig Tricky waren die Enden.

 

Meine Bettschlangenstücke waren alle 40cm breit. Somit mussten, nach Anleitung im Netz, die Endkreise einen Durchmesser von 13cm haben.

 

Zum die Enden ein wenig aufzupeppen nähte ich Sterne darauf (Was den sonst :-D)

 

Am Schluss kam nur noch das Befüllen. Das ist eine tolle Arbeit vorm TV am Abend. Dann wird die Wendeöffnung nur noch mit dem Matrazenstich verschlossen. Und fertig ist die ganze Sache.

Ich weiss nicht wieso ich damit so lange gewartet habe. Die Bettschlange ist so schnell genäht und es gibt tausende gute Anleitungen im Netz.

Update

Ich durfe vor kurzem eine Bettschlange für meine gute Nachbarin nähen. Das Spezielle daran war, die Schlange bekam ein Anzug zum waschen mit Reissverschluss, da die kleine Maus gerade ihre Spuckphase hatte.  Genäht hab ich sie genau wie die Erste nur dass ich beim Anzug 3cm zuschnitt gegeben habe und natürlich ein Reissverschluss mit zwei Schlitten eingenäht habe.

 

Und hier seht Ihr das Ergebnis.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0